Winter-Fun-Tag – eine spaßige Abwechslung zum Schulalltag. Trotz Kälte und schlechtem Wetter in Heilbronn hieß es am 12. Februar 2020 „Abfahrt 6 Uhr bei IB Berufliche Schulen Heilbronn“. Die Reise begann mit müden Schüler*innen ins schneereiche Oberstdorf.

Die Fahrt war zäh, es konnte manchen Schüler*innen nicht schnell genug gehen, sich in die schneereiche Landschaft zu stürzen. Bei den Ausrufen wie „Schnee!“ blieb kein Auge mehr zu und alle waren hellwach. Somit begann das Chaos, jeder suchte hektisch und in voller Panik seine Winterkleidung heraus und warf sie sich über. Fehlende Handschuhe, vergessene Socken – kein Problem! Die Schüler*innen waren für alles gut gerüstet. In den verschneiten Bergkuppen angekommen, warteten unser*e Skilehrer*in schon auf die Schüler*innen. Erst wurde alles erklärt, gezeigt und bestaunt. Danach durften sich die Schüler*innen die Schlitten (snow fox) nehmen, die eher einem Schlitten mit Hocker ähnelten. Und los ging es den Abhang runter. Es wurden Wettrennen abgehalten, bei denen jeder sein Können zeigen konnte.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause stürzten sich die Schüler*innen in das Schneegestöber. Die Gruppe teilte sich in die Wagemutigen und Gemütlichen auf. Die Ersteren nahmen sich einen Drahtesel. Damit hatten sie vor sich vom höchsten Berg der Umgebung hinunter zu sausen. Doch zuerst musste dieser erklommen werden, was sich als weniger einfach herausstellte, da sie sich mit Hilfe einer Liane hochziehen mussten. Die andere Gruppe schwebte mit ihrem fliegenden Teppich über Berg und Tal, von Gemütlichkeit war keine Spur! Denn über Stock und Stein ging es schnurstracks in die Fänge des Zauns. Doch zu guter Letzt lud uns der Schnee zu Spiel und Spaß ein, denn kein Winter-Fun-Tag ohne Schneeballschlacht! Als die Kälte sich immer mehr breit machen wollte, beschlossen wir unser Abenteuer mit einer gemütlichen Heimreise ausklingen zu lassen. Gegen 20 Uhr und voller toller Erinnerungen an diesen wunderbaren schneereichen Tag kamen die Schüler*innen wohlbehalten in  Heilbronn an.