Die IB Berufliche Schulen Heilbronn bereitet seine Schüler*innen auf die heiße Bewerbungsphase vor. Was ist erlaubt? Was ist verboten? Lehrerin Waltraud Löffler und Herr Frank Osterkamp von der aim Akademie Heilbronn bieten im Sozialwissenschaftlichen Gymnasium ein Bewerbungstraining an. Ziel der zweitägigen Veranstaltung ist es, sicher in ein Vorstellungsgespräch zu gehen.

Es ist kein Frontalunterricht. Die Tische stehen einem Konferenzraum gleich in U-Form, ein Flipchart kommt statt Tafel zum Einsatz. Heute ist alles anders, heute steht kein Lehrer vor der 12. Klasse beim IB in Heilbronn sondern Herr Frank Osterkamp. Er kennt sich aus, was Firmen von potentiellen Kandidat*innen erwarten. Dies fängt bei der Kleidung an. Jeans oder Anzug? T-Shirt oder Hemd? Darüber machen sich nicht alle Bewerber Gedanken. Aber auch ein sicheres Auftreten steht auf dem Plan. Wie gebe ich die Hand? Wo schaue ich hin und wie lange? Was sagt meine Körpersprache über mich aus? Anschaulich an Praxisbeispielen lernen die Schüler*innen hier viel. Immer wieder wird dabei geschaut, was sind die Schwächen aber vor allem die Stärken der Schüler*innen selbst. „Es ist toll, dass Herr Osterkamp dieses Bewerbertraining durchführt“, so Schulleiter Marco Schmidt. „Der Blickwinkel auf unsere Schüler*innen ist nochmals ganz anders und unverstellt.“ Die Theorie ist noch leicht. In Rollenspielen wird das soeben Erlernte direkt angewendet und reflektiert. Die Schüler*innen des IB waren vom ersten Tag bereits begeistert und empfehlen diese Veranstaltung auch im nächsten Schuljahr für die zukünftige 12. Klasse. Der zweite Termin verspricht spannend zu werden. Hausaufgabe ist etwas anzuziehen, was zu einem Vorstellungsgespräch passt.